Felsa 302

 
Felsa 302

Felsa 302

Beschreibung

Das Felsa 302 ist eines der typischen größeren Damenuhren-Formwerke, das in grob in den 40er Jahren produziert worden sein dürfte.

Ausführung in Neusilber

Ausführung in Neusilber

Im Laufe seiner Produktion war es in minimal unterschiedlichen Versionen erhältlich, funktional ist aber stets gleich geblieben.

Grundplatine

Grundplatine

Wie schon die Grundplatine erkennen läßt, sind alle kritischen Lager mit Steinen ausgestattet. Zusammen mit den restlichen Steinen im Werk kommt man so auf die seinerzeit optimale Zahl von 15 Steinen. Mehr wäre damals die absolute Ausnahme gewesen.

Räderwerk

Räderwerk

Die tonneau-förmige Bauweise ermöglichte es, dass das Werk mit einem großen Federhaus und einer großen Unruh ausgestattet werden konnte, das Räderwerk selber fällt dagegen klein und gedrungen aus.

Die Konstruktion des Räderwerks ist aber typisch für die damalige Zeit: Das Federhaus treibt das zentrale Minutenrad an, gefolgt vom Kleinbodenrad mit geringem und Sekundenrad mit noch geringerem Durchmesser. Am Ende des Räderwerks befindet sich das wieder relativ große Stahl-Ankerrad.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Um genug Platz für das Ankerrad zur erhalten, läuft es teilweise unterhalb des Sekundenrad-Lagers.

Die zweischenklige Schraubenunruh ist natürlich noch nicht stoßgesichert. Sie arbeitet mit 18000 Halbschwingungen pro Stunde, deren exakte Frequenz über einen langen Rückerzeiger mit Skala auf dem Unruhkloben justiert werden kann.

Als Anker kommt ein typischer schweizer Palettenanker, hier mit durchsichtigen Paletten, zum Einsatz. Die Verwendung transparenter Paletten ist fast schon typisch für Felsa, bei keinem anderen Hersteller wurden so oft nicht-rote Ankerpaletten verwendet.

Felsa 302: Zifferblattseite

Felsa 302: Zifferblattseite

Im Laufe der Bauzeit wurde auch die Zifferblattseite minimal überarbeitet, was sich am mehr oder weniger großen Ausschnitt des Federhauses bemerkbar macht.

Zifferblattseite, andere Ausführung

Zifferblattseite, andere Ausführung

Natürlich besitzt dieses Werk einen Kupplungsaufzug, und wie damals üblich wurde eine kleine Minuterie eingraviert, ein Hilfsmittel, das bei der Regelage der noch nicht verbauten und auch noch nicht mit Zifferblatt versehenen Rohwerke gute Dienste leistet.

Technische Daten

Hersteller:Felsa
Kaliber:302
Anzahl Steine:15
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Schraubenunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Gegenuhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:2 Loch/Löcher
Funktionen:Stunde, Minute
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:5 3/4 x 8 3/4''' (gemessen: 12,8 x 18,9mm)
Literatur: Flume: 1942 30
Inventarnummer:19008

Anwendungsgalerie

Dicker Damenuhr

Dicker Damenuhr

Fellow-Watch Damenuhr

Fellow-Watch Damenuhr

Dieses Werk wurde in der Neusilber-Ausführung mitsamt der Fellow-Watch-Damenuhr von Christoph Reiner gespendet. Ganz herzlichen Dank dafür!