UMF 39-50

 
UMF 39-50

UMF 39-50

Beschreibung

Das UMF 39-50 ist die Basisausführung des sogenannten “Darling”-Kalibers, ein 8 3/4 liniges Handaufzugswerk, das von 1961 bis 1971 gebaut wurde.

Die frühere Ausführung dieses Werks wurde als Kaliber 33-50 bekannt.

Grundplatine

Grundplatine

Die Grundplatine dieses originären Pfeilerwerks, das durch ein paar Tricks den Eindruck eines massiven Ankerwerks erwecken soll, zeigt bereits, dass qualitativ noch viel Luft nach oben ist.

Außer dem Unruhlager wurden hier keine weiteren Lagersteine verbaut, zusammen mit der Ellipse und den beiden Ankerpaletten kommt dieses Werk auf sieben Steine.

Räderwerk

Räderwerk

Hier ist der klassische Räderwerksaufbau vorzufinden, zentrales, vom Federhaus direkt angetriebenes Minutenrad, Kleinbodenrad, Sekundenrad und Ankerrad.

Flitter auf dem Federhaus

Flitter auf dem Federhaus

Um die Höhenluft des eher flachen Federhauses zu begrenzen, wurde ein Flitter auf dessen Achse gesetzt.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Das UMF 39-50 war sowohl mit einer schraubenlosen Ringunruh, als auch mit einer Schraubenunruh erhältlich. Eine Stoßsicherung gab es jeweils nicht.

Die Schlagzahl war mit 18000 Halbschwingungen pro Stunde noch klassisch-langsam und die Regulierung des Palettenankerwerks (immerhin kein Stiftankerwerk!) erfolgt direkt am Spiralschlüssel.

Ausführung mit Ringunruh

Ausführung mit Ringunruh

Bei der Punzierung auf dem Werk waren die UMF nicht immer eindeutig, so ist dieses Werk sowohl aus “UMF 33”, als auch als “UMF 39” gepunzt.

UMF 39-50: Zifferblattseite

UMF 39-50: Zifferblattseite

Auf der Zifferblattseite fällt neben dem Wippenaufzug das ungewöhnlich kräftige Gesperr auf, das mit einem kegelförmigen Sperrhebel arbeitet.

Zifferblattseite, Ausführung mit Ringunruh

Zifferblattseite, Ausführung mit Ringunruh

Sehr schön zu erkennen in allen Versionen ist das filigrane Ankerrad und die Ankerpaletten, die in das Ankerrad eingreifen.

Technische Daten

Hersteller:UMF
Kaliber:39-50
Größe:8 3/4''' (gemessen: 19,8mm)
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Anzahl Steine:7
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Schraubenunruh
Schraubenunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Pfeilerbauweise
Aufzugstyp:Wippenaufzug
Winkelhebelfeder:2 Loch/Löcher
Referenzen: Flume: K3 17
Inventarnummer:17044

Anwendungsgalerie

UMF Damenuhr

UMF Damenuhr

Dieses Werk samt Uhr wurde von Mario gespendet. Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung des Uhrwerksarchivs!