Universal 501

 
Universal 501

Universal 501

Beschreibung

Mit nominellen 5 Linien (12,0 x 15,5mm) gehört das Universal 501 zu den kleinsten Damenuhren-Formwerken.

Es debütierte Ende der 1950er Jahre und zeigt noch viele klassische Merkmale.

Grundplatine

Grundplatine

Natürlich sind alle wichtigen Lager mit Rubinen ausgestattet; beim Minutenrad sogar werksseitig, und das werksseitige Ankerrad-Lager besitzt einen Girocap-Deckstein.

Räderwerk

Räderwerk

Das aus Platzgründen recht kompakte Räderwerk ist klassisch aufgebaut:
Das Federhaus treibt das zentrale Minutenrad an, gefolgt vom Kleinbodenrad, Sekundenrad und Ankerrad.

Sekundenrad und Ankerrad sind hierbei servicefreundlich unter einer eigenen Brücke gelagert.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Die goldfarbige Glucydur-Schraubenunruh mit ihren zwei Speichen ist in zwei Incabloc-Stoßsicherungen gelagert und arbeitet langsam mit 18000 Halbschwingungen pro Stunde. Die exakte Frequenz kann mit Hilfe eines langen Rückerzeigers justiert können.

Universal 501: Zifferblattseite

Universal 501: Zifferblattseite

Zifferblattseitig sieht man (neben einem größeren Rostschaden) den Kupplungsaufzug und die Überreste der (leider hier defekten) Incabloc-Stoßsicherung.

Technische Daten

Hersteller:Universal
Kaliber:501
Größe:5''' (gemessen: 12,0 x 15,5mm)
Höhe:3,50mm
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Anzahl Steine:17
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Glucydur-Schraubenunruh (zweischenklig)
Stoßsicherung(en): Incabloc
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Gegenuhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad
  • Kleinbodenrad, Minutenrad, Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:3 Loch/Löcher
Literatur: Ebauches: 1959 142
Flume: K2 -
Inventarnummer:20054

Anwendungsgalerie

Universal Damenuhr  (ohne Gehäuse)

Universal Damenuhr (ohne Gehäuse)