Duke 402

 
Duke 402

Duke 402

Beschreibung

Das Duke 402 war in verschiedenen Versionen erhältlich, hier ist die Basisversion mit (falls genutzt) dezentraler Sekundenanzeige auf 6 Uhr.

Mit 10 1/2 Linien Durchmesser ist es genauso groß, wie die meisten gängige Stiftankerwerke, und auch konstruktiv ist es nicht besser oder schlechter, nur ein ganzes Stück seltener.

Grundplatine

Grundplatine

Die Grundplatine dieses Pfeilerwerks läßt schon den einfachen und kostengünstigen Aufbau erkennen.

Lagersteine findet man hier natürlich keine, auch nicht im Bereich der Unruh.

Räderwerk

Räderwerk

Der Räderwerksaufbau ist ganz klassisch: Das Federhaus, mit Gesperr auf der Zifferblattseite, treibt das zentrale Minutenrad direkt an, gefolgt von Kleinbodenrad, Sekundenrad auf 6 Uhr und Stahl-Ankerrad, das hier recht filigran ausgeführt ist.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Als Hemmung kommt eine Stiftankerhemmung zum Einsatz.

Die schraubenlose Nickel-Unruh mit ihren zwei Speichen ist nicht stoßgesichert und läuft in Metalllagern mit Metall-Decksteinen. Ihre genau Frequenz von 18000 Halbschwingungen pro Stunde kann über einen kurzen Rückerzeiger mit Skala auf dem Unruhkloben justiert werden.

Innenseite der Räderwerksbrücke

Innenseite der Räderwerksbrücke

Das, was wie auf der Werksseite wie eingepreßte Metallager aussieht, ist nur Show, in Wirklichkeit bestehen die Lager nur aus einfachen Metall-Bohrungen.

Duke 402: Zifferblattseite

Duke 402: Zifferblattseite

Auf der Zifferblattseite, die recht stark an Eppler-Werke erinnnert, sieht man ein recht ordentlich ausgeführtes Gesperr bei 11 Uhr, sowie den typischen Wippenaufzug.

Das zifferblattseitige Lager der Unruh besitzt auch keinen Deckstein, sondern nur ein Metall-Deckplättchen, weder optisch noch technisch besonders elegant gelöst.

Technische Daten

Hersteller:Duke
Kaliber:402
Hemmung:Stiftanker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad, Federhaus
Bauweise:Pfeilerbauweise
Aufzugstyp:Wippenaufzug
Winkelhebelfeder:1 Loch/Löcher
Ausstattung:s
Funktionen:Stunde, Minute, dezentrale Sekunde
Größe:10 1/2'''
Literatur: Flume: K2 -
Inventarnummer:20026

Anwendungsgalerie

Velveta Antimagnetic

Velveta Antimagnetic

Dieses Werk samt Uhr wurde von Mario gespendet. Ganz herzlichen Dank für die tolle Unterstützung des Uhrwerksarchivs.

Weitere Werke