Desa 321

 
Desa 321

Desa 321

Beschreibung

Desa (Ebauches Desa) ist einer der Hersteller von Stiftankerwerken, die man selten vorfindet, obwohl sich deren Werke in praktisch nichts von vergleichbaren Werken beispielsweise von Baumgartner unterscheiden.

Das hier vorgestellte Desa 321 ist ein solches Stiftankerwerk, das auf einer großen, dreizehnlinigen Grundplatine aufgebaut ist. Es gehört zur Kaliberfamilie 220320, deren Basiswerk nur 12 Linien Durchmesser hat, sonst aber identisch aufgebaut ist.

Grundplatine

Grundplatine

Die Grundplatine zeigt schon den grundsätzlichen Aufbau, mit Übertragungsrad auf der Bodenplatine. Der Kupplungsaufzug ist in einem Spritzguß-Gehäuse gelagert.

Steine sucht man vergeblich in diesem Werk, selbst die Unruh arbeitet nur mit einem Messing-Finger, und nicht mit einer (Stein-)Ellipse.

Bei 6 Uhr erkennt man das vernietete und dadurch nicht zu entfernende dezentrale Sekundenrad.

Räderwerk

Räderwerk

Das Räderwerk des Desa 321 folgt den bekannten Prinzipen eines Roskopf-Werks, bei dem vor allem das deutlich über die Mitte hinausgehende Federhaus, sowie die Einsparung eines Übertragungsrads charakteristisch ist.

Das dezentrale Sekundenrad, das einen etwas kleineren Durchmesser als das zweite Zwischenrad besitzt, wird jeweils über den Außenzahnkranz angetrieben.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Dieser Roskopf-Aufbau ist auch der Grund, wieso die nicht stoßgesicherte Ringunruh nur mit der krummen Zahl von 17280 Halbschwingungen pro Stunde arbeitet. Die Hemmung ist hierbei eine konventionelle Stiftanker-Hemmung.

Federhaus

Federhaus

Da ein Roskopf-Werk kein konventionelles Zeigerwerk auf der Zifferblattseite besitzt, müssen die Zeiger anderweitig angetrieben werden. Aus Effizienzgründen passiert das über zwei starr verbundenen Zahnräder auf dem Federhaus.

Federhaus mit Rutschkupplung

Federhaus mit Rutschkupplung

Die beiden Zahnräder befinden sich auf einer Rutschkupplung des Federhauses.

Zifferblattseite ohne Zeigerrohre

Zifferblattseite ohne Zeigerrohre

Viertelrohr und Stundenrohr sind beide achsengelagert und werden von dem Zahnrad-Doppel auf dem Federhaus angetrieben.

Desa 321: Zifferblattseite

Desa 321: Zifferblattseite

Eine zifferblattseitige Stoßsicherung oder Steinlager für die Unruh und Zahnräder sucht man vergeblich, dafür aber verwendet das Desa 321 einen waschechten Kupplungsaufzug.

Im Labor

Aus zwei vorliegenden, nicht mehr gangfähigen Exemplaren wurde ein zumindest theoretisch gangbares Exemplar zusammengestellt. Allerdings sind Zugfeder und Lager in zwischen am Ende ihrer Lebensdauer angekommen, so dass das Werk nur noch wenige Sekunden läuft.

Technische Daten

Hersteller:Desa
Kaliber:321
Hemmung:Stiftanker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Gegenuhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Großbodenrad, Federhaus
Bauweise:Pfeilerbauweise
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Funktionen:Stunde, Minute, dezentrale Sekunde
Halbschwingungen pro Stunde:17280
Größe:13''' (gemessen: 30,6mm)
Literatur: Flume: K3 -
Inventarnummer:19016

Anwendungsgalerie

Cardinal Herrenuhr  (ohne Gehäuse)

Cardinal Herrenuhr (ohne Gehäuse)

Lucerne Electra Herrenuhr (ohne Gehäuse)

Lucerne Electra Herrenuhr (ohne Gehäuse)

Dieses Werk wurde von Lars Schröder. gespendet. Vielen Dank für die Unterstützung des Uhrwerkearchivs!

Weitere Werke