UMF 24-32

 
UMF 24-32

UMF 24-32

Beschreibung

Das UMF Kaliber 24-32 ist das, um eine indirekt angetriebene Zentralsekunde erweitere UMF 24-30.

Alte Ausführung, Dezember 1973

Alte Ausführung, Dezember 1973

Dieses steinlose Stiftankerwerk mit dem Standarddurchmesser von 10 1/2 Linien wurde zwischen 1963 und 1991 über alle Versionen hinweg über 100 Millionen mal produziert.

In der alten Ausführung vom Dezember 1973 (50. KW) kann man sehen, daß das Werk noch ohne beweglichen Spiralklötzchenträger auskam. Dieser wurde erst 1975 eingeführt.

Grundplatine

Grundplatine

Die gestanzte Grundplatine (hier von Anfang Februar 1987) des recht hoch bauenden Pfeilerwerks besitzt ausschließlich gebohrte Metall-Lager, und wie man sehen kann, sinde diese nichtmal exakt gebohrt, oder aber die “Dekoration” der Grundplatine ist leicht verschoben.

Räderwerk

Räderwerk

Sämtliche Räder sind unter der großen Dreiviertelplatine gelagert.

Der Aufbau des Räderwerks ist dabei der übliche Standard mit Federhaus, zentralem Minutenrad, Kleinbodenrad, Sekundenrad auf 6 Uhr und Ankerrad.

Die Unterversion “-32” besitzt eine indirekt über das doppelte Kleinbodenrad angetriebene Zentralsekundenanzeige.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Die Seitenansicht läßt gut erkennen, wie hoch dieses Werk baut.

Es besitzt eine Stiftankerhemmung (unter einem eigenen Kloben, aber über die gesamte Werkhöhe) und eine dreischenklige, schraubenlose Ringunruh mit einem Körnerlager. Auf diese Weise kann auf eine extra Stoßsicherung verzichtet werden.

Spiralklötzchenträger und Spiralschlüssel sind konzentrisch angeordnet und dadurch nur sehr schwer getrennt voneinander zu justieren.

UMF 24-32: Zifferblattseite

UMF 24-32: Zifferblattseite

Das vielleicht interessanteste Detail auf der Zifferblattseite ist das in seiner Höhe einstellbare (verschraubbare) zifferblattseitige Unruhlager.

Ebenfalls gut zu erkennen ist, daß die neuere Ausführung (ab 1975) einen Wippenwechsler aus Plastik verwendet, während er in der alten Ausführung noch aus Metall besteht.

Zifferblattseite, alte Ausführung

Zifferblattseite, alte Ausführung

Das UMF 24-32 nutzt einen Wippenaufzug mit Gesperr auf der Unterseite der Grundplatine.

Technische Daten

Hersteller:UMF
Kaliber:24-32
Basiskaliber:UMF 24-30
Größe:10 1/2'''
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Hemmung:Stiftanker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein/ja
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad, Federhaus
Bauweise:Pfeilerbauweise
Aufzugstyp:Wippenaufzug
Winkelhebelfeder:2 Loch/Löcher
Ausstattung:
  • SCI (indirekte Zentralsekunde)
Produktionszeitraum:1963-1990
Referenzen: Flume: K3 66
Erwähnung in Artikeln (Jahre): 1968

Anwendungsgalerie

Ruhla Herrenuhr

Ruhla Herrenuhr

Ruhla Lady Star Damenuhr

Ruhla Lady Star Damenuhr

Meister-Anker Herrenuhr

Meister-Anker Herrenuhr

Links

Dieses Werk samt Meister-Anker-Herrenuhr ist eine Spende von Rudolf Jeromin. Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung des Uhrwerksarchives.