DuRoWe 202

 
DuRoWe 202

DuRoWe 202

Beschreibung

Aus den 1930er Jahren stammt eines der frühesten Werke der DuRoWe, das DuRoWe 202, welches vermutlich die für militärische Zwecke eingesetzte Version des DuRoWe 410 ist.

Es hat den Standarddurchmesser von 10 1/2 Linien und besitzt 15 Steine, einige von ihnen, möglicherweise kriegsbedingt, transparent und nicht rubin-rot.

Grundplatine

Grundplatine

Auch wenn es aufgrund der farblosen Steine auf den ersten Blick nicht so aussieht - alle wichtigen Lager sind mit Steinen versehen.

Lediglich Minutenrad und Federhaus verzichten darauf, was aber aufgrund ihrer niedrigen Drehzahl kein Problem darstellt.

Räderwerk

Räderwerk

Der Räderwerksaufbau ist klassisch: Das Federhaus treibt das zentrale Minutenrad an, gefolgt von Kleinbodenrad, Sekundenrad auf 6 Uhr und dem sehr filigranen Stahl-Ankerrad. Letzteres ist unter einem eigenen Kloben gelagert.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Die Schraubenunruh des DuRoWe 202 ist natürlich noch nicht stoßgesichert gelagert. Sie arbeitet mit 18000 Halbschwingungen pro Stunde und reguliert ein Palettenankerwerk nach schweizer Vorbild.

Die exakte Unruh-Frequenz kann über einen langen Rückerzeiger justiert werden.

Durowe 202: Zifferblattseite

Durowe 202: Zifferblattseite

Auf der Zifferblattseite erkennt man den Kupplungsaufzug, dessen Winkelhebelfeder im vorliegenden Exemplar etwas hemdsärmlig “repariert” wurde.

Im Labor

Das vorliegende Werk kam lose und leicht verschmutzt ins Archiv und bekam einen einfachen Service spendiert.

Zeitwaagen-Ergebnis

Die eher bescheidenen Gangergebnisse sind sicher dem Alter und entsprechendem Zustand des Werks geschuldet.

horizontale Lagen
Zifferblatt oben +21 s/Tag 214° 0.9ms
Zifferblatt unten +3 s/Tag 196° 0.9ms
vertikale Lagen
Krone rechts (12 oben) -10 s/Tag 184° 1.1ms
Krone oben (3 oben) -40 s/Tag 175° 1.5ms
Krone links (6 oben) -50 s/Tag 193° 1.1ms
Krone unten (9 oben) +42 s/Tag 173° 1.0ms

Technische Daten

Hersteller:DuRoWe
Kaliber:202
Größe:10 1/2''' (gemessen: 23,3mm)
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Anzahl Steine:15
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Schraubenunruh (zweischenklig)
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad (Hemmungsrad)
  • Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:2 Loch/Löcher
Ausstattung:
  • s (dezentrale Sekunde)
Referenzen: Feilner: 133
Jacob: 1942 13 11046
Inventarnummer:21015

Anwendungsgalerie

Anonyme Militär-Herrenuhr  (nur Zifferblatt)

Anonyme Militär-Herrenuhr (nur Zifferblatt)

Das Werk ist eine Spende von Prof. Peter Schmid. Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung des Uhrwerksarchivs!