FHF 1144

 
FHF 1144

FHF 1144

Beschreibung

Das FHF 1144 ist ein frühes Handaufzugswerk mit einen Durchmesser von 9 3/4 Linien.

Mit 15 Steinen und einer Palettenankerhemmung gehört es zu den besseren Werken seinerzeit, möglicherweise um 1920 herum.

Grundplatine

Grundplatine

Der Räderwerksaufbau folgt den bekannten klassischen Prinzipien: Das Federhaus treibt das zentrale Minutenrad an, gefolgt von Kleinbodenrad, Sekundenrad (auf 6 Uhr - für eine dezentrale Sekundenanzeige) und dem filigranen Stahl-Ankerrad.

Letzteres ist, noch recht altmodisch, unter einem eigenen Kloben gelagert, während Sekunden-, Kleinboden- und Minutenrad unter einer recht modern geformten Brücke gelagert sind.

Aus diesem Grund ist eine zeitliche Einordnung des Werks auch recht schwierig, aber die 1920er Jahre sollten einigermaßen passen.

Räderwerk

Räderwerk

Die geschlitzte, zweischenklige Guillaume-Schraubenunruh ist noch nicht stoßgesichert. Auf dem Unruhkloben kann mit Hilfe einen feinen Rückerzeigers die exakte Frequenz eingestellt werden.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Wegen der sehr charakteristisch geformten Winkelhebelfeder mit ihrer U-förmigen Aussparung und dem großen Unruhlager-Plättchen konnte dieses Werk schlußendlich doch noch identifiziert werden, obwohl es weder auf der Werksseite, noch auf der Zifferblattseite markiert war.

Weitere Merkmale sind der senkrechte Rand bei 9 Uhr, den man eher von Taschenuhr-Werken kennt, sowie zwei Abflachungen bei 6 und 12 Uhr, die nicht fotographierbar sind.

FHF 1144: Zifferblattseite

FHF 1144: Zifferblattseite

Technische Daten

Hersteller:FHF
Kaliber:1144
Größe:9 3/4''' (gemessen: 21,8mm)
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Anzahl Steine:15
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Guillaume-Schraubenunruh (zweischenklig)
Stoßsicherung(en): keine
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad
  • Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:3 Loch/Löcher
Ausstattung:
  • s (dezentrale Sekunde)
Inventarnummer:20051

Anwendungsgalerie

anonyme Herrenuhr  (ohne Gehäuse)

anonyme Herrenuhr (ohne Gehäuse)

Dieses Werk wurde von Philipp Porter gespendet. Vielen Dank für die Unterstützung des Uhrwerksarchivs!