FHF 60

Dugena 872

 
FHF 60

FHF 60

Beschreibung

FHF war zwar in erster Linie bekannt für ihre runden Werke, aber es gab auch eine Reihe an Formwerken in Damenuhrengröße aus Fontainemelon.

Zu den frühesten Formwerken dürfte das 6 3/4-linige Kaliber FHF 60 zählen, das gegen Ende der 1940er Jahre auf den Markt kam und später durch das ungleich erfolgreichere FHF 69 ersetzt wurde.

Grundplatine

Grundplatine

Natürlich sind alle wichtigen Lager dieses Werks mit Steinen ausgekleidet, bei dieser geringen Größe ist dies auch wichtig, um Reibungsverluste und Abnützung der dünnen Achsen zu minimieren.

Räderwerk

Räderwerk

Das sehr kompakte Räderwerk folgt dem klassischen Aufbau mit direkt angetriebene, zentralen Minutenrad, gefolgt von Kleinbodenrad, Sekundenrad und Stahl-Ankerrad. Kleinboden- und Sekundenrad sind hierbei besonders klein ausgeführt.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Da das Ankerrad einen vergleichsweise großen Durchmesser hat, muß das Sekundenrad oberhalb der Ankerrades gelagert werden.

Als Hemmung kommt natürlich eine schweizer Palettenankerhemmung zum Einsatz, die von einer monometallischen Schraubenunruh reguliert wird, die mit 18000 Halbschwingungen pro Stunde arbeitet.

Die Justierung erfolgt leider nur direkt am Spiralschlüssel.

Natürlich ist die Unruh schon stoßgesichert ausgeführt, indem ihre Achse in zwei Incabloc-Stoßsicherungen gelagert ist.

FHF 60: Zifferblattseite

FHF 60: Zifferblattseite

Auf der Zifferblattseite erkennt man den Kupplungsaufzug und noch eine kleine Teil-Minuterie bei 6 Uhr. Diese wurde seinerzeit verwendet, um die Regulierung eines noch nicht verbauten Werks zu ermöglichen.

Im Labor

Das vorliegende Werk kam mit erkennbarem Wasserschaden ins Archiv und bekam einen einfachen Service spendiert.

Zeitwaagen-Ergebnis

Bis auf zwei Ausreißer sind die Gangwerte recht beeindruckend. Was genau für diese Ausreißer verantwortlich war, läßt sich nicht zweifelsfrei belegen. Die niedrigen Amplituden in den hängenden Lagen deuten aber auf Alterungserscheinungen hin.

horizontale Lagen
Zifferblatt oben +-0 s/Tag 295° 0.8ms
Zifferblatt unten +-0 s/Tag 300° 0.5ms
vertikale Lagen
Krone rechts (12 oben) +20 s/Tag 234° 0.5ms
Krone oben (3 oben) +5 s/Tag 224° 1.1ms
Krone links (6 oben) -6 s/Tag 240° 1.3ms
Krone unten (9 oben) +27 s/Tag 235° 0.5ms

Technische Daten

Hersteller:FHF
Kaliber:60
Größe:6 3/4 x 8'''
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Anzahl Steine:17
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Monometallische Schraubenunruh (zweischenklig)
Stoßsicherung(en): Incabloc
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Gegenuhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:4 Loch/Löcher
Referenzen: Ebauches: 1949 I 24
Feilner: 815
Erwähnung in Artikeln (Jahre): 1964
Inventarnummer:21011

Anwendungsgalerie

Dugena Festa Damenuhr

Dugena Festa Damenuhr

Ganz herlichen Dank an Lars Schröder für die Spende des Werks samt Uhr zur Unterstützung des Uhrwerksarchivs!