FHF 150

 
FHF 150

FHF 150

Beschreibung

Das FHF 150 ist ein Werk, das vermutlich in den späten 1930er oder 1940er Jahren hergestellt wurde. Es ist für die damalige Zeit recht modern gebaut mit klar geschnittenen Brücken, die es in verschiedenen Ausführungen gab.

alternative Brückenform

alternative Brückenform

Mit 15 Lagersteinen bot es die damalige Vollausstattung, es gab aber auch besonders hochwertige Ausführungen mit 17 Steinen.

Ausführung mit 15 Steinen

Ausführung mit 15 Steinen

Die Grundplatine dieses 10 1/2 linigen Werks zeigt die ordentliche Qualität des Werks, alle wichtigen Lager sind mit Steinen versehen:

Grundplatine

Grundplatine

Der Räderwerksaufbau ist ganz klassisch: Das Federhaus treibt das zentrale Minutenrad direkt an, gefolgt vom Kleinbodenrad, Sekundenrad auf 6 Uhr (kann für eine dezentrale Sekundenanzeige genutzt werden) und schließlich dem Ankerrad.

Im vorliegenden Fall sind Ankerrad und Anker sogar goldfarbig ausgeführt!

Räderwerk

Räderwerk

Die in manchen Versionen nicht stoßgesicherte Schraubenunruh (andere Versionen verwenden zwei Incabloc-Lager) reguliert ein Palettenankerwerk schweizer Bauart. Die Unruhspirale ist hierbei fest mit dem sehr flachen Unruhkloben verbunden, wird aber in ihrer effektiven Länge mit einem altmodisch designten Rückerzeiger eingestellt.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Die Markierung dieses Werks erfolgte jeweils auf der Zifferblattseite, anhand der Kalibernummer kann aber nicht auf die Ausführung der Räderwerksbrücke geschlossen werden, da in allen Fällen “FHF 150” eingestanzt ist.

FHF 150: Zifferblattseite

FHF 150: Zifferblattseite

Zifferblattseitig sieht man die gehobene Qualität dieses Werks. Um es besser zu justieren, wurde eine Hilfsminuterie eingeprägt. Natürlich darf auch ein Kupplungsaufzug nicht fehlen.

Ausführung mit Incabloc-Stoßsicherung

Ausführung mit Incabloc-Stoßsicherung

Technische Daten

Hersteller:FHF
Kaliber:150
Größe:10 1/2''' (gemessen: 22,6mm)
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Anzahl Steine:15/17
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Schraubenunruh (zweischenklig)
Stoßsicherung(en): keine
Incabloc
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:4 Loch/Löcher
Ausstattung:
  • s (dezentrale Sekunde)
Referenzen: Feilner: 151
Flume: 1947 33
Inventarnummer:21024

Anwendungsgalerie

anonyme Damen- oder Herrenuhr  (vermutlich Ersatz-Werk)

anonyme Damen- oder Herrenuhr (vermutlich Ersatz-Werk)

anonyme Herrenuhr  (Gehäuse fehlt)

anonyme Herrenuhr (Gehäuse fehlt)

Links

Vielen Dank an Klaus Brunnemer für die Spende des Werks ohne Stoßsicherung samt anonymer Uhr, sowie an Prof. Peter Schmid für das 17-steinige Werk samt Zifferblatt.