ETA 372

 
ETA 372

ETA 372

Beschreibung

Ein besonders hochwertiges “Frühwerk” der ETA ist das ETA 372, eine Variante der Serie ETA 371. Es handelt sich hierbei um ein nur 5 1/4 Linien schmales Formwerk mit 17 Steinen.

Grundplatine

Grundplatine

Natürlich sind alle wichtigen Lager mit Steinen ausgestattet, teilweise rot, teilweise durchsichtig.

Das werksseitige Ankerrad-Lager ist mit einem groß eingefaßten Deckstein ausgestattet.

Räderwerk

Räderwerk

Der Aufbau des Räderwerks mit seinen filigranen Zahnrädern ist ganz klassisch, mit direkt angetriebenem zentralen Minutenrad, gefolgt von Kleinbodenrad, Sekundenrad und Stahl-Ankerrad. Alle Räder sind für die geringe Größe des Werks recht groß ausgeführt.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Als Hemmung kommt eine schweizer Palettenankerhemmung zum Einsatz, die von einer monometallischen Schraubenunruh reguliert wird. Diese Unruh arbeitet mit 18000 Halbschwingungen pro Stunde und kann mit Hilfe eines langen Rückerzeigers justiert werden. Sie ist natürlich noch nicht stoßgesichert.

offener Aufzug

offener Aufzug

Das Kaliber 372 stellt eine Variante des ETA 371 dar, die einen verdeckt liegenden Aufzug, genannt “System Patek” verwendet. Außer der sehr eleganten Optik ist es fraglich, ob hier wirklich ein technischer Vorteil vorliegt.

ETA 372: Zifferblattseite

ETA 372: Zifferblattseite

Auf der Zifferblattseite sieht man bei 6 Uhr noch die alte, runde ETA-Punze, die in den 1930er Jahren verwendet wird. Ansonsten findet man das gewohnte Bild mit Kupplungsaufzug und Decksteinplättchen für das Unruhlager.

Technische Daten

Hersteller:ETA
Kaliber:372
Basiskaliber:ETA 371
Größe:5 1/4 x 8 1/2''' (gemessen: 12,8 x 19,15mm)
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Anzahl Steine:17
Unruh-Ausführungen: Monometallische Ringunruh (zweischenklig)
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Gegenuhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad (Hemmungsrad), Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:3 Loch/Löcher
Referenzen: Feilner: 41 3662
Flume: (1947 119)
Jacob: (15015)
Inventarnummer:22011

Anwendungsgalerie

C.Bucherer Lucerne Damenuhr

C.Bucherer Lucerne Damenuhr

Dieses Werk samt Uhr ist eine Spende von Karl Höhl an das Uhrwerksarchiv. Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung!